Welttag 2016
Wien-News + Reisen
Kontakt + Touren


Austriaguides_WelttagHier erhalten Sie einen Überblick über alle Aktivitäten zum Welttag der Fremdenführer in Österreich & Südtirol 2016. Heuer fanden anläßlich des Welttags der Fremdenführer am 21. Februar zwischen 20.-27. Februar in insgesamt 7 Bundesländern und in Südtirol Gratisführungen statt. Insgesamt nahmen daran 11.330 Gäste teil. So konnte der Teilnehmerrekord aus dem Jahre 2015 um ca. 16% übertroffen werden! Das Team der Viennaguides unterstützt den Welttag nun schon seit vielen Jahren und wirkte auch 2016 wieder an den Führungen in Niederösterreich und Wien sowie am Inhalt des Kulturmagazins in Wien und der Welttagsbroschüre in Niederösterreich mit. Diese Gratisführungen fanden 2016 in 37 Städten / Orten in Österreich und Südtirol statt.

BURGENLAND: Welttag der Fremdenführer 2016

Zu Ehren des 250. Todestages von Gregor J. Werner, dem Vorgänger Joseph Haydns als Kapellmeister bei den Fürsten Esterházy, luden die burgenländischen Austriaguides zu einem Rundgang von der Haydnkirche zum Landesmuseum ein. Dazu konnten sie 60 Gäste begrüßen und eine Spende der interessierten Teilnehmer von 600 € für die Restaurierung des Kalvarienbergs übergeben.


Anläßlich des Welttags der Fremdenführer 2016 konnten die Kärntner Austriaguides in Klagenfurt (St. Egyd), St. Veit (Im Zeichen des Jahres der Barmherzigkeit), Villach (Mildtätige Stiftungen) und Völkermarkt (Kreuzung der Kulturen) am 27. Februar insgesamt 330 Gäste bei ihren Gratisführungen begrüßen. Davon fanden sich allein in Klagenfurt 270 Teilnehmer ein.

NIEDERÖSTERREICH: Welttag der Fremdenführer 2016

Zum Welttag 2016 wurden am 20. Februar Gratisführungen in Baden, Brunn am Gebirge, Dürnstein, Klosterneuburg, Krems, Mödling, Scheibbs, Stockerau und Waidhofen an der Ybbs angeboten. Dazu konnten von den niederösterreichischen Austriaguides insgesamt 710 Gäste begrüßt werden. Allein in Baden nutzten 260 Gäste die Möglichkeit, von geprüften Austriaguides geführt zu werden.

SALZBURG: Welttag der Fremdenführer 2016

200 Jahre Salzburg bei Österreich - Kurioses und Heiteres"
Unter dieses Motto stellten die Salzburger Austriaguides Ihren Beitrag am 27. Februar 2016 zum Welttag. Die Führung fanden von 9-16 Uhr alle 15 min statt und es ging dabei vom Chiemseehof über den Mozartplatz, Mozartsteg, in die Steingasse zum PLatzl bis hin zum Sebastianfriedhof in der Linzergasse. Die vergebenen Zählkarten berechtigten an diesem Tag auch zum kostenlosen Eintritt ins Panoramamuseum.

Die Salzburger Fremdenführer wurden dabei regelrecht gestürmt und konnten zu diesen Gratisführungen 1.600 Gäste begrüßen!

STEIERMARK: Welttag der Fremdenführer 2016 am 21. Februar

Die steirischen Fremdenführer boten Ihren Gästen zum Wettag ebenfalls wieder  Gratisführungen. Insgesamt konnten dazu in Graz, Ehrenhausen, Frohnleiten, Fürstenfeld, Kapfenberg und Straßgang 250 Gäste begrüßt werden. Freiwillige Spenden werden an die Krebshilfe weitergeleitet.

SÜDTIROL: Welttag der Fremdenführer 2016

Die Südtiroler Fremdenführer boten 2016 am 20. Februar in Bozen, Brixen, Klausen, Kollmann, Marling, Meran, Steinach, Sterzing und Terlan Gratisführungen für interessierte Besucher an. Dazu konnten sie heuer 140 Gäste begrüßen.

TIROL: Welttag der Fremdenführer 2016 am 20. Februar

In Tirol veranstalteten die Austriaguides in Innsbruck, Hall, Kufstein, Lienz, Rattenberg, Reutte und Schwaz am 21. Februar Gratisführungen. Dabei konnten insgesamt 1.650 Gäste begrüßt werden. Dabei wurden Spenden in der Höhe von 5.000 € entgegengenommen, die im Rahmen von "Licht ins Dunkel - Tirol" einer bedürftigen Familie aus dem Unterinntal zukommen werden.

WIEN: Welttag der Fremdenführer 2016

In Wien fanden zum Welttag 2016 am 21. Februar Gratisführungen im Naturhistorischen Museum statt: Kinderführungen, Führungen in Fremdsprachen, Themenführungen sowie Rundgänge in der direkten Umgebung des Museums. Ferner wurde von den Austriaguides wieder ein interessantes, ganztägiges Vortragsprogramm angeboten und das beliebte, kostenlose Kulturmagazin war heuer dem Thema "Naturstadt Wien" gewidmet. Schon am 19. Februar gabe es Spezialführungen für blinde und sehschwache Menschen, bei denen fünfzehn ausgewählte Exponate bei Musikbegleitung ertastet werden konnten. Bei all den genannten Führungen und Vorträgen konnte ingesamt heuer 6.590 Gäste (!) begrüßt werden. Das ist ein neuer Rekord in Wien zum Welttag!